Kaufen Sie Kagocel Tabletten 12mg N20

Kagocel-Tabletten 12 mg N20

Condition: New product

806 Items

28,69 $

More info

Beschreibung

REGISTRIERUNGS NUMMER:
HANDELNAME bedeutet:Kagocel® (Kagocel®)
INTERNATIONALER NICHT PATENTNAME: nein.
Chemischer Name: Das Natriumsalz des Copolymers (1 → 4) - 6-O-carboxymethyl-β-D-glucose, (1 → 4) - β-D-glucose und (21 → 24) -2,3,14,15. 21,24, 29,32-Octahydroxy-23- (carboxymethoxymethyl) -7,10-dimethyl-4,13-di (2-propyl) -19,22,26,30,31 - pentaoxaheptacyclo [23.3.2.21616.20.05 28.08.27.09.18.012.17] dotiaconth-1,3,5 (28), 6,8 (27), 9 (18), 10, 12 (17), 13,15-Decaen.
DOSIERFORM: Tabletten.
ZUSAMMENSETZUNG: Wirkstoff:Kagocel® 12 mg. Hilfsstoffe: Kartoffelstärke - 10 mg, Calciumstearat - 0,65 mg, Ludipress (Zusammensetzung: Lactose-Monohydrat, Povidon (Kollidon 30), Crospovidon (Kollidon CL)), um eine Tablette mit einem Gewicht von 100 mg zu erhalten.
BESCHREIBUNG: Tablets von weiß mit einem bräunlichen Farbton bis hellbrauner, runder, bikonvexer Farbe mit braunen Farbtupfern.
Pharmakotherapeutische Gruppe: Antivirales Mittel.
ATH-CODE: [J05AX]

Formular freigeben

Pillen

Pharmakologische Wirkung

Der HauptwirkungsmechanismusKagotsela® ist die Fähigkeit, die Produktion von Interferon zu induzieren.Kagocel® bewirkt die Bildung der sogenannten späten Interferone im menschlichen Körper, die ein Gemisch aus α- und β-Interferonen mit hoher antiviraler Aktivität sind.Kagocel® bewirkt die Produktion von Interferon in praktisch allen Zellpopulationen, die an der antiviralen Reaktion des Körpers beteiligt sind: T- und B-Lymphozyten, Makrophagen, Granulozyten, Fibroblasten, Endothelzellen. Bei Einnahme einer EinzeldosisKagotsela® Der Seruminterferontiter erreicht nach 48 Stunden die maximalen Werte. Interferonreaktion des Körpers auf die EinführungKagotsela® gekennzeichnet durch verlängerte (bis zu 4-5 Tage) Zirkulation von Interferon im Blutstrom. Dynamik der Akkumulation von Interferon im Darm bei VerabreichungKagotsela® stimmt nicht mit der Dynamik zirkulierender Interferontiter überein. Im Serum erreicht die Interferonproduktion nur 48 Stunden nach Einnahme hohe Werte.Kagotsela®während im Darm das Maximum der Interferonproduktion bereits nach 4 Stunden beobachtet wird.
Kagocel®Bei der Verabreichung in therapeutischen Dosen reichert sich nicht toxisch nicht im Körper an. Das Medikament hat keine mutagenen und teratogenen Eigenschaften, ist nicht krebserregend und besitzt keine embryotoxische Wirkung.
Die effektivste BehandlungKagocelom® wird mit dem Termin spätestens am 4. Tag nach Beginn der akuten Infektion erreicht.Zu prophylaktischen Zwecken kann das Medikament jederzeit verwendet werden, auch unmittelbar nach dem Kontakt mit dem Infektionserreger.

Pharmakokinetik

24 Stunden nach der VerabreichungKagocel® akkumuliert hauptsächlich in der Leber, in geringerem Maße in der Lunge, Thymusdrüse, Milz, Nieren, Lymphknoten. Eine geringe Konzentration ist in Fettgewebe, Herz, Muskeln, Hoden, Gehirn und Blutplasma zu beobachten. Niedriger InhaltKagotsela® im Gehirn aufgrund des hohen Molekulargewichts des Arzneimittels, wodurch dessen Durchdringung durch die Blut-Hirn-Schranke behindert wird. Im Blutplasma liegt das Medikament hauptsächlich in gebundener Form vor.
Mit täglichen MehrfachspritzenKagotsela® Das Verteilungsvolumen variiert in allen untersuchten Organen stark. Besonders ausgeprägte Anhäufung des Medikaments in Milz und Lymphknoten. Bei Einnahme gelangen etwa 20% der verabreichten Dosis des Arzneimittels in den allgemeinen Kreislauf. Das absorbierte Medikament zirkuliert im Blut, hauptsächlich in der mit Makromolekülen assoziierten Form: mit Lipiden - 47%, mit Proteinen - 37%. Der ungebundene Anteil des Arzneimittels beträgt etwa 16%.
Ausscheidung: Das Medikament wird hauptsächlich über den Darm aus dem Körper ausgeschieden: 7 Tage nach der Verabreichung werden 88% der verabreichten Dosis aus dem Körper ausgeschieden, darunter 90% über den Darm und 10% über die Nieren. Kein Atem in der Atemluft festgestellt.

Hinweise

Kagocel® bei Erwachsenen und Kindern im Alter von 3 Jahren als vorbeugendes und therapeutisches Mittel für Influenza und andere akute respiratorische Virusinfektionen (ARVI) sowie als Therapeutikum für Herpes bei Erwachsenen eingesetzt

Gegenanzeigen

- Schwangerschaft und Stillzeit;
- Alter bis 3 Jahre;
- Überempfindlichkeit gegen das Medikament;
- Laktasemangel, Laktoseintoleranz, Glucose-Galactose-Malabsorption.

Sicherheitsvorkehrungen

Die Wirkung des Medikaments auf die Fähigkeit, Fahrzeuge zu fahren, wurde bisher nicht untersucht.

Anwendung während der Schwangerschaft und Stillzeit

Aufgrund fehlender klinischer DatenKagocel® Es wird nicht empfohlen, während der Schwangerschaft und Stillzeit einzunehmen.

Dosierung und Verabreichung

Innen, unabhängig von der Mahlzeit.
Für die Behandlung von Influenza und SARS werden Erwachsenen in den ersten zwei Tagen zwei Tabletten dreimal täglich und in den nächsten zwei Tagen eine Tablette dreimal täglich verordnet.Insgesamt 18 Tabletten pro Kurs, Kursdauer - 4 Tage.
Die Prävention von Influenza und akuten respiratorischen Virusinfektionen bei Erwachsenen wird in 7-Tage-Zyklen durchgeführt: zwei Tage - 2 Tabletten 1-mal pro Tag, 5 Tage Pause, dann den Zyklus wiederholen. Die Dauer des Präventivkurses reicht von einer Woche bis zu mehreren Monaten.
Für die Behandlung von Herpes bei Erwachsenen werden 2 Tabletten 3 Tage lang 5 Tage lang verschrieben. Insgesamt 30 Tabletten pro Kurs, Kursdauer - 5 Tage.
Für die Behandlung von Influenza und ARVI werden Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren an den ersten beiden Tagen verordnet - 1 Tablette 2-mal täglich und in den nächsten zwei Tagen 1 Tablette 1-mal täglich. Insgesamt für den Kurs - 6 Tabletten, die Kursdauer - 4 Tage.
Für die Behandlung von Influenza und ARVI werden Kindern ab 6 Jahren in den ersten zwei Tagen 1 Tablette 3-mal täglich und in den nächsten 2 Tagen 1 Tablette 2-mal täglich verordnet. Insgesamt für den Kurs - 10 Tabletten, die Kursdauer - 4 Tage.
Die Prävention von Influenza und ARVI bei Kindern im Alter von 3 Jahren wird in 7-Tage-Zyklen durchgeführt: zwei Tage - 1 Tablette 1 Mal pro Tag, 5 Tage Pause, dann den Zyklus wiederholen. Die Dauer des Präventivkurses reicht von einer Woche bis zu mehreren Monaten.

Nebenwirkungen

Allergische Reaktionen können sich entwickeln.
Wenn eine der in der Anleitung angegebenen Nebenwirkungen verstärkt wird oder Sie andere Nebenwirkungen festgestellt haben, die nicht in der Anleitung erwähnt sind,Benachrichtigen Sie Ihren Arzt.

Überdosis

Bei versehentlicher Überdosierung wird empfohlen, ein starkes Getränk zu verschreiben und Erbrechen auszulösen.

Wechselwirkung mit anderen Drogen

Kagocel® Es ist gut mit anderen antiviralen Medikamenten, Immunmodulatoren und Antibiotika kombinierbar (additiver Effekt).

Besondere Anweisungen

Um eine therapeutische Wirkung zu erzielenKagotsela® sollte spätestens am vierten Tag nach Ausbruch der Krankheit beginnen.

Lagerbedingungen

4 Jahre
Nach dem auf der Packung angegebenen Verfallsdatum sollte das Medikament nicht mehr verwendet werden.

LAGERBEDINGUNGEN
Im Dunkeln bei einer Temperatur von nicht mehr als 25 ° C
Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen

Bewertungen